Richtig. Wichtig. Lebenswichtig!

|   Archiv

Die Auseinandersetzung mit Themen wie Organ- oder Knochenmarkspende ist keine leichte Aufgabe. Oftmals geht es um das Lebensende, verknüpft mit großem Leid.

Nicht zuletzt Unwissenheit und persönliche Befürchtungen sorgen für ein Klima des Nichtauseinandersetzens und dies bei den betroffenen Organsuchenden unter Umständen für tödliche Konsequenzen.

 

So sterben jeden Tag 3 Menschen in Deutschland, weil kein Spenderorgan für eine lebensrettende Transplantation zur Verfügung steht, aktuell können nur rund 10 % der Bedürftigen auf eine Organspende hoffen.

Ähnlich erschreckend ist die Situation bei der Diagnose "Blutkrebs", die alle 16 Minuten einem Menschen in Deutschland mitgeteilt wird.

Hier kann oftmals nur über eine Knochenmarkspende Leben gerettet werden. Über 60% der Betroffenen müssen den passenden Spender außerhalb der eigenen Familie finden.

Eine deutliche Erhöhung registrierter Spender würde für viele Patienten die kostbare Zeit der schwierigen Suche und damit bis zum Therapiebeginn maßgeblich verkürzen.

Ein Unfall, ein schwerer Herzinfarkt oder ein Schlaganfall- manchmal sind es nur Sekunden, die alles verändern. Die meisten Menschen machen sich erst im Rentenalter Gedanken darüber, was passiert, wenn sie keine eigenen Entscheidungen mehr treffen können.

Ein Fehler- denn ohne Vollmacht haben weder Ehepartner noch enge Verwandte ein Mitspracherecht. Sorgen Sie vor: Vereinbaren Sie im Rahmen einer Vorsorgevollmacht Regeln für den Ernstfall.


Zu den o.g. Themen bietet die Praxis  allen Braunsfeldern & Freunden die Möglichkeit,  sich am Samstag, den 10.05.2014 in der Zeit vom 10-13.00 Uhr  ausführlich informieren zu lassen.

Siehe Programm

 

"richtig wichtig - lebenswichtig"

Programm

Samstag, den 10.Mai 2014

Aachenerstrasse 338,

Köln-Braunsfeld  im 2. OG

10:00 Uhr                                            Organspende 

                                                               "das Geschenk des zweiten Lebens!"

                                                               Referent: Heiner Smit

                                                               Koordinator Deutsche Stiftung Organspende

               

10.45 Uhr                                            Knochenmarkspender werden "Tut das weh?"

                                                               Referentin: Katrin Dördelmann

                                                               Teamleiterin Deutsche Knochenmarkspenderdatei

 

11:30 Uhr                                            "Mein Wille geschehe"  rechtzeitig Vorsorge treffen

                                                               Referentin: Heike Drexler

                                                               Betreuungsausschuss Caritasverband Köln

 

Anschließend Diskussion und Möglichkeit zur Registrierung